05Eine tolle Beschäftigung ist das Versteckenspiel. Das geht im Haus, aber auch unterwegs beim Spaziergang. Je nach Erziehungsstand eures Hundes braucht ihr eventuell eine Helferperson.

In der Wohnung könnt ihr euren Hund entweder absitzen lassen, oder euer Helfer hält euren Hund fest, wenn euer Hund nicht alleine sicher sitzen bleibt. Nun geht ihr um die Ecke und ruft euren Hund. Kommt euer Hund zu euch gelaufen, dann lobt ihn reichlich. Nun könnt ihr es schon etwas schwieriger gestalten. Versteckt euch hinter einer Tür oder so, dass euer Hund euch nicht direkt sehen kann und seine Nase einsetzen muss. Läuft euer Hund an euch vorbei, dann macht ein paar Geräusche um eurem Hund etwas bei der Suche zu helfen.

Eurer Fantasie sind beim Verstecken keine Grenzen gesetzt. Am Anfang solltet ihr es eurem Hund allerdings nicht zu schwer machen, bis er das Spiel verstanden hat. Achtet darauf, dass ihr euren Hund nicht so lange suchen lasst, bis er vielleicht die Lust verliert oder es zu anstrengend wird. Insgesamt solltet ihr das Verstecken Spiel nicht länger als 5 Minuten spielen und danach eurem Hund etwas Wasser anbieten, weil durch das intensive Schnüffeln die Schleimhäute der Nase trocken werden.

Wenn ihr das Verstecken während des Spaziergangs spielt, dann könnt ihr es ähnlich aufbauen. Entweder setzt ihr euren Hund ab und versteckt euch, oder ihr nehmt eine Helferperson zur Unterstützung die euren Hund festhält.

Das Absitzen lassen solltet ihr wirklich nur bei Hunden anwenden, die die Übung richtig gut verinnerlicht haben und nicht aufspringen, sobald ihr deren Sichtfeld verlassen habt. Ansonsten macht ihr euch das Training zum Absitzen kaputt.

Mit Hunde, die unter Verlustangst leiden, sollte das Verstecken nicht gespielt werden, weil das Spiel die Angst verstärken kann.

Advertisements
Posted by:Kleine Hundeschnauzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s