Frei Schnauze

Kommt ein Ball geflogen

1695556_M

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich dazu kam, aber irgendwann fing ich damit an, immer auf meinen Spaziergängen einen Ball, in der Größe von einem Fußball mitzunehmen, um damit meine Mitmenschen abzuwerfen. Kommen mir Spaziergänger, Jogger oder Fahrradfahrer entgegen, fange ich damit an, vor mir mit dem Ball auf dem Boden zu dribbeln. Dabei starre ich die mir entgegen kommenden Menschen fest an, führen diese Personen noch einen Hund an der Leine, dann konzentriere ich mich vorwiegend auf diesen.

Hierbei ist mir sehr wichtig, dass sich die Personen angesprochen fühlen. Sobald die Menschen in meiner Reichweite sind, werfe ich den Ball in ihre Richtung, habe ich Glück treffe ich die Menschen oder ihren Hund mit meinem Ball, habe ich weniger gut geworfen, schlägt der Ball kurz vor ihnen auf dem Boden auf, oder landet direkt im Gebüsch. Aber egal wo genau der Ball landet, sobald er durch die Luft fliegt, schaue ich entweder ganz unbeteiligt, oder rufe, dass da nichts passieren kann, und manchmal juckt es mich so sehr in den Fingern, da schmeiße ich den Ball noch mal hinter den Menschen her, obwohl sie schon an mir vorbei gegangen sind.

Jetzt denkt wahrscheinlich jeder von Euch, dass ich einen Knall habe, mag vielleicht auch so sein, aber genau solche Situationen erlebe ich leider immer wieder aufs Neue, nur dass ich mit Grisu und Kessie diejenige bin, die von dem Ball getroffen wird, und der Ball in Wahrheit ein anderer Hund ist.

So krank es sich doch liest, dass jemand aufdringlich mit einem Ball auf den Boden dribbelt und diesen dann auf andere Menschen und Hunde wirft, so normal ist es für manche Hundehalter, bewusst ihre Hunde auf andere Personen und Hunde prallen zu lassen, und ich persönlich finde, dass es nicht wirklich so ein großer Unterschied ist. Gerade nach solchen Erlebnissen muss ich an die vielen Giftköder denken, die immer weiter verbreitet werden. Nicht dass ich das befürworte, ganz im Gegenteil. Ich finde es absolut verwerflich sich an den Tieren zu vergreifen, allerdings trägt solch ein egoistisches und ignorantes Verhalten bestimmter Hundehalter nun mal dazu bei, dass manche Menschen auf die Idee kommen, sie müssten etwas gegen unsere geliebten Hunde unternehmen.

Und ganz gewiss spreche ich hier nicht die Menschen an, denen mal der Hund durchgeht, oder die mal unaufmerksam waren. Mir sind meine Hunde auch schon zu anderen Hunden gerannt, aber anstatt so zu tun als wäre es das Normalste auf der Welt oder dümmlich zu lächeln, habe ich sofort die Hunde zu mir geholt und mich aufrichtig entschuldigt. Ganz gewiss käme ich jedoch nie auf die Idee, bewusst andere Menschen mit meinen Hunden zu belästigen, und das liegt nicht daran, dass ich den perfekten Hundehalter vorleben möchte, es ist einfach ein Akt der Höflichkeit.

Wer jetzt lediglich den Anfang von diesem Beitrag gelesen hat, und sich jetzt auf meinen liebsten Gassistrecken positioniert um zu sehen, wie ich Menschen mit Bällen abschieße, der wird leider bitter enttäuscht werden, weil ich einfach nur eine stinknormale Hundehalterin bin, die einfach gechillt Gassi gehen möchte.

4 Comments

  • Jetzt habe ich echtes Kopfkino … und muss gestehen, ich habe meistens wirklich einen Ball in der Tasche 🙂 Allerdings werfe ich damit nicht auf andere Leute oder deren Hunde – aber ich habe den Ball schon oft genutzt um auf uns zurennende Hunde in eine andere Richtgung zu lenken 🙂 Leider funktioniert das nicht immer – und auch nicht immer bin ich dafür schnell genug.
    Zum Glück ist es aber auch in den letzten Monaten oft nicht mehr nötig – unsere Gassirunden sind wunderbar einsam und wir genießen das alle.
    Ich wünsche auch euch entspannt Runden und werde sicher mal wieder auf dem Blog vorbeischauen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    • Liebe Isabella,

      danke für Deinen tollen Beitrag. Das mit dem Ball um den Hund abzulenken ist auch eine gute Idee, bei Balljunkies gewiss auch wirksam. Ich versuche das schon mal mit einer Hand voll Leckerchen die ich dem Hund entgegen werfe, wenn ich diese gerade griffbereit habe. Aber das ist auch keine Lösung die immer funktioniert.

      Liebe Grüße Kerstin mit Grisu & Kessie

Leave a Comment